You are here: DeutschTempel6 AngkorWat

Angkor Wat

Angkor Wat, vom Phnom Bakheng aus gesehen
Angkor Wat, vom Phnom Bakheng aus gesehen

Angkor Wat in seiner Umgebung (Stierlin)
Angkor Wat in seiner Umgebung (Stierlin)

Angkor Wat ist das Wunder der Welt.

 Suryavarman II. (1113-ca. 1150) widmete seinen Staats-Tempel Vishnu.

Er baute ihn dem grandiosen Shiva-Tempel Phnom Bakheng gegenüber.

Dieser umschließt einen natürlichen Hügel. Suryavarman II setzte einen Tempelberg von angemessener Höhe dagegen. Dass Angkor Wat nach Westen orientiert ist, ergibt sich daraus zwingend.

Die Avenue

Wenn wir das West-Tor verlassen, öffnet sich der Blick auf die Pyramide.

Die Avenue, ca. 350 m lang, ist durch sechs Paare von Freitreppen gegliedert, Zwei große Pavillons setzen Akzente.

Wir gehen auf die Pyramide zu und sie wächst vor unseren Augen, bis sie uns am Ende der Avenue verschluckt.

Die Pyramide

Die Pyramide erhebt sich in drei Stufen; die dritte trägt fünf, die zweite vier Türme. Galerien umrahmen alle Stufen.

Jede der drei Stufen ist halb so breit und doppelt so hoch wie die darunterliegende.

Drei gestufte Treppenhäuser verbinden die erste Stufe der Pyramide mit der zweiten.

In der unteren Kreuzgalerie löst sich die Prozession, die den König begleitet hat, in Zeremonie auf.

Der König steigt mit kleinem Gefolge hinauf zur zweiten Stufe.

Hier werden in den Feuerschreinen die Opfer dargebracht. Der König steigt alleine hinauf in die dritte Stufe zu Vishnu.

Die dritte Stufe der Pyramide setzt sich aus drei Stufen zusammen und ist 13 m hoch, so hoch wie ein fünf-geschossiges Wohnhaus. Von den Ecktürmen und den Tor-Pavillons laufen insgesamt zwölf Treppen herunter.

Die gleiche Kreuzgalerie finden wir auf der dritten Stufe der Pyramide, wo die Pfeiler der Vierung den nach allen Seiten offenen zentralen Turm tragen.

Diese Öffnungen haben aber im 16. Jahrhundert buddhistische Mönche zugemauert und damit die Raumwirkung zerstört.

Glanzlichter

  • Blick über den Wassergraben auf das West-Tor und die Türme
  • Lok Neak Ta Reach
  • Blick vom West-Tor zur Pyramide
  • Devatas auf den Süd-, Ost- und Nord-Fassaden des West-Tors.
  • Gang über die Avenue und Blick auf die Pyramide – nachmittags
  • Untere Kreuz-Galerie mit Devata- und Giebel-Reliefs
  • Halle nördlich der unteren Kreuz-Galerie
  • Blick auf die obere Stufe der Pyramide
  • Zentraler Turm und Ausblicke von der oberen Stufe der Pyramide
  • Blick von Norden, Osten und Süden auf die Pyramide
  • Ost-Tor mit Devata-Reliefs
  • Blick über den Wassergraben auf das Nord-Tor und den zentralen Turm
  • Sonnenuntergang über dem Wassergraben im Süden.

Galerie Angkor Wat

  • Angkor Wat von Westen
    Angkor Wat von Westen
  • Angkor Wat: Der westliche Torbau
    Angkor Wat: Der westliche Torbau
  • Lok Neak Ta Reach
    Lok Neak Ta Reach
  • Angkor Wat: Die Avenue
    Angkor Wat: Die Avenue
  • Angkor Wat: In der unteren Kreuzgalerie
    Angkor Wat: In der unteren Kreuzgalerie
  • Angkor Wat: Ruhender Vishnu
    Angkor Wat: Ruhender Vishnu
  • Angkor Wat: Pavilion auf der ersten Stufe der Pyramide
    Angkor Wat: Pavilion auf der ersten Stufe der Pyramide
  • Angkor Wat: Devatas
    Angkor Wat: Devatas
  • Angkor Wat: Treppenhaus
    Angkor Wat: Treppenhaus
  • Angkor Wat: Devatas in der zweiten Stufe der Pyramide
    Angkor Wat: Devatas in der zweiten Stufe der Pyramide
  • Angkor Wat: die dritte Stufe der Pyramide
    Angkor Wat: die dritte Stufe der Pyramide
  • Angkor Wat: Giebel mit Makara-Naga-Bogen
    Angkor Wat: Giebel mit Makara-Naga-Bogen
  • Angkor Wat: die Pyramide von Osten
    Angkor Wat: die Pyramide von Osten
  • Angkor Wat: Nord-Tor und zentraler Turm
    Angkor Wat: Nord-Tor und zentraler Turm
  • Angkor Wat: Aus der Galerie der Flach-Reliefs
    Angkor Wat: Aus der Galerie der Flach-Reliefs

Bilder und Pläne

Angkor Wat, Gesamtanlage (Stierlin)
Angkor Wat, Gesamtanlage (Stierlin)

Angkor Wat, Pyramide (Stierlin)
Angkor Wat, Pyramide (Stierlin)

Angkor Wat von Westen

Angkor Wat lässt sich von West nach Ost oder von außen nach innen gliedern in folgende, ineinander übergehende Teile:

1. Den Wassergraben und die Umfassungsmauer.

2. Den westlichen Torbau.

3. Die Avenue, die Freiluftbühne für die Prozession des Königs zur Pyramide.

4. Die Pyramide.

Angkor Wat: West-Eingang

Der westliche Tor-Pavillon, 230 m breit, sperrt den Blick zur Pyramide. In seiner horizontalen Gliederung spielt er auf die West-Fassade der Pyramide an.

Angkor Wat, West-Pavillon: Lok Neak Ta Reach

Lok Neak Ta Reach, ein Ahnengeist, ist die Hausherrin von Angkor Wat. Sie residiert in einer Vishnu-Statue.

Angkor Wat: Giebel am Süd-Tor der äußeren Galerie.

Jeden Giebel umrahmt ein Makara-Bogen. Der Makara ist ein Wasser-Ungeheuer, das in zwei Mäuler ausläuft, geschmückt mit einem Hahnenkamm. Aus den Mäulern kommen fünf-köpfige Nagas heraus.

Dieser Makara-Bogen liefert die Idee für die sogenannten Naga-Balustraden, die später in der Bayon-Epoche allgegenwärtig sein werden. (Auch die „Naga-Balustraden“ in Angkor Wat stammen aus der Bayon-Zeit.)

Angkor Wat: Ruhender Vishnu, Relief in der unteren Kreuzgalerie.

Zwischen den Zeiten schwimmt Vishnu auf dem Ur-Ozean. Der Naga Ananta trägt ihn, Lakshmi, seine Gemahlin, hält seine Beine. Dieses Relief, in Angkor Wat mehrfach wiederholt, ist immer dem Wassergraben zugekehrt, der das Ur-Meer verkörpert.

Angkor Wat: Devatas

Devatas sind Göttinnen. In Angkor Wat verkörpern sie Lakshmi, die strahlend schöne Gemahlin Vishnus und Göttin des Glücks. Sie stehen, insgesamt fast zweitausend, in Nischen oder in Gruppen. Ihr Outfit ist fantastisch, sie sind aufgemacht wie Königinnen. Da Vishnu aus dem Tempel vertrieben worden ist, haben sie die Bühne erobert und stehen lächelnd bereit, uns ihren Segen zu spenden. Begegnen Sie ihnen mit Respekt.

Treppenhaus

Die Untere Kreuzgalerie ist ein Meisterwerk der Architektur. Die dreischiffige West-Ost-Galerie kreuzt sich mit einer ebenfalls dreischiffigen Nord-Süd-Galerie. So entstehen vier Innenhöfe mit Wasserbecken.

Angkor Wat, Gesamtanlage

  1. Westlicher Eingang
  2. Wassergraben
  3. Westlicher Damm
  4. Westlicher Eingangspavillon
  5. Große Avenue
  6. Pavillons
  7. Wasserbecken
  8. Pyramide
  9. Süd-Tor
  10. Nord-Tor
  11. Ost-Tor
  12. Östlicher Damm  und Eingang
  13. Außenbereich

Angkor Wat, Pyramide

  1. Erste Stufe, Galerie der Flachreliefs
  2. Südwestlicher Eckpavillon
  3. Nordwestlicher Eckpavillon
  4. Untere Kreuzgalerie
  5. Pavillons
  6. Zweite Stufe der Pyramide mit vier Türmen
  7. Feuerschreine
  8. Holztreppe
  9. Dritte Stufe der Pyramide mit fünf Türmen
FacebookContact and FeedbackFeedbackImprintSitemap