© Fjordsites - Contenido Websites 2019

Startseite

Welcher deutschsprachige Reiseführer für Angkor ist der beste?

Abenteuer Altes Angkor
E-PDF, 172 Seiten mit über 350 Fotos, Karten und Plänen. Mehr.

Preis 8 Euro. Gewicht null. Sofort aufs iPhone, Smartphone oder Tablet zu laden.

Im Mai 2001 sollte ich deutschsprechende Tourguides fortbilden, wollte dazu Texte aus einen Reiseführer benutzen - und knallte gegen eine Wand. Die Texte erklären die Tempel nicht, und ich selber hatte auch nix verstanden.

Wer die Geschichte der Tempel nicht kennt, wird ihre Geheimisse nicht verstehen und bleibt in der Banalität stecken.

Diese Geschichte haben mir die Tempel inzwischen selbst erzählt: Um die Gebäude herum sind offene Räume, Wege, Höfe oder Plätze. Wir können ohne weiteres erkennen, wozu die angelegt wurden und was dort vor sich ging.

Dazu braucht man auch einiges Wissen über Götter, Göttinnen und Kulte.

Am großen und kleinen Rundweg entlang aufgereiht, machen die Tempel keinen Sinn, sie sind nur in ihrem ursprünglichen Zusammenhang, also in ihrer zeitlichen Ordnung, zu verstehen.

Die meisten Reisenden glauben allen Ernstes, in Angkor gäbe es nur fünf Tempel, die man gesehen haben „muss“.

Ein Reiseführer sollte die Fülle der Tempel von Angkor sowie die Ausflugsziele Koh Ker und Preah Vihear so präsentieren, dass man Lust auf sie bekommt und dazu animiert wird mehr zu sehen und länger zu bleiben.

Abenteuer Altes Angkor stellt ca. 50 Tempel vor, darunter Preah Ko, Baksei Chamkrong, Prasat Kravan, Banteay Samré, Neak Pean, Banteay Kdei, alles Tempel die ihr nicht missen solltet.

Abenteuer Altes Angkor ist ausführlich und dabei so übersichtlich, dass man auswählen kann, was man sehen will.

Abenteuer Altes Angkor ist auf dem neuesten Stand, 2019 erschienen und mit der umfangreichsten deutschsprachigen Website verlinkt.

Übrigens

  • Kampong Phluk und Kampong Khleang sind die schönsten Orte am Tonlé Sap, Chong Khneas ist verrufen, aber genau dorthin schicken uns die gängigen Führer.

  • Siem Reap: Booking.com bietet 728 Hotels an, da ist es besser, du suchst dein Hotel selbst aus.

  • Essen: Hier sind sechs Restaurants, die du dir nicht entgehen lassen solltest.

  • Angkor Map ist die unübertroffene Karte, gib dich nicht mit weniger zufrieden.

Der Autor lebt seit über 18 Jahren in Angkor, ist von den Tempeln begeistert und lässt sich ihre Geschichten erzählen.