Angkor: Tempel, Göttinnen und Geschichten 

18.08.2017 Alles über Angkor, vom Angkormann

Umfassend. Fundiert. Aktuell. Unabhängig.

Angkor Thom und Angkor Wat
Angkor Thom und Angkor Wat

Komm nach Angkor!

Es ist wirklich und trotz allem ein fantastisches Reiseziel.

Angkor war einmal die größte Stadt der Welt und Hauptstadt eines Reiches, das vom 9. bis 13. Jahrhundert die Halbinsel Südostasien dominierte. Angkor Wat ist der größte Tempel in Angkor

Am meisten besucht werden Angkor Wat, Angkor Thom, Bayon, Ta Prohm und Banteay Srei.

Wieviel Zeit solltest du für den Besuch einplanen?

Die schnelle Lösung

Ein Tag

Ta Prohm, Victory Gate von Angkor Thom, Bayon, Mittagessen, Angkor Wat. Zugabe: Die Terrasse des Lepra-Königs.

Zwei Tage

1. Bakong, Preah Ko, Mittagessen, Angkor Wat.

2. Preah Khan, Neak Pean, Nord-Tor von Angkor Thom, Mittagessen. Terrasse des Lepra-Königs, Bayon, Ost-Tor von Angkor Thom, Ta Prohm.

   

Die bessere Lösung

Drei oder mehr Tage

Zeit für Phnom Bakheng, Baksei Chamkrom, Prasat KravanPre Rup, den Östlichen Mebon, Thommanon, Banteay Samré, Ta Som. Banteay Kdei mit Srah Srang, und Ta Nei.

Zeit für Ausflüge in die Landschaft: Trapeang Phong, Phnom Bok, Phnom Krom, Banteay Srei, Kbal Spean, Chau Srei Vibol, Beng Mealea mit Peung Komnou, und der See Tonlé Sap.

Zeit für Entdeckungen auf eigene Faust.

Angkor ist viel mehr als ein Park, hier haben Menschen gelebt und Könige Tempel gebaut. Die Tempel erzählen uns ihre Geschichte.

Wir lernen eine faszinierende Kultur kennen und lieben.

Geh auf Entdeckungsreise. Ruinen enthüllen ihre Geheimnisse. Schlangenkönige behüten deinen Weg. Göttinnen lächeln.

Mehr Zeit bedeutet auch mehr Chancen den Massen auszuweichen und auch mal auf schattigen Waldwegen zu wandern.

Einführung, Orientierung und Rudgänge

Überblick

Faltkarte von Angkor.

Einladung nach Angkor E-Book.

Touren mit Reinhart.

Praktische Hinweise

Reisezeit, Visum, Geld, Gesundheitsvorsorge, Hotels.

Tickets, Transport, Regeln und Tipps für den Besuch der Tempel.

Externer Link: Wikipedia

Galerie der Tempel

  • Angkor Thom
    Angkor Thom
  • Angkor Wat
    Angkor Wat
  • Bakong
    Bakong
  • Baksei Chamkrong
    Baksei Chamkrong
  • Banteay Kdei
    Banteay Kdei
  • Banteay Samre
    Banteay Samre
  • Banteay Srei
    Banteay Srei
  • Bayon
    Bayon
  • Beng Mealea
    Beng Mealea
  • Chau Srei Vibol
    Chau Srei Vibol
  • Kbal Spean
    Kbal Spean
  • Neak Pean
    Neak Pean
  • Oestlicher Mebon
    Oestlicher Mebon
  • Peung Komnou
    Peung Komnou
  • Phnom Bakheng
    Phnom Bakheng
  • Phnom Bok
    Phnom Bok
  • Phnom Krom
    Phnom Krom
  • Prasat Kravan
    Prasat Kravan
  • Preah Khan
    Preah Khan
  • Preah Ko
    Preah Ko
  • Pre Rup
    Pre Rup
  • Srah Srang
    Srah Srang
  • Ta Nei
    Ta Nei
  • Ta Prohm
    Ta Prohm
  • Ta Som
    Ta Som
  • Terrasse des Leprakoenigs
    Terrasse des Leprakoenigs
  • Thommanon
    Thommanon
  • Tonle Sap
    Tonle Sap
  • Trapeang Phong
    Trapeang Phong

Reinhart

In Koh Ker, 2002
In Koh Ker, 2002

Reinhart
Reinhart

Im vorigen Jahrhundert war ich Deutsch-, Erdkunde- und Geschichtslehrer. 2000 ging ich in Pension und reiste durch Asien, eigentlich mit dem Ziel Südchina. Unterwegs besuchte ich eine Woche lang die Tempel von Angkor und blieb dann in Siem  Reap hängen. Endgültig.

Wie der Ochse vor dem neuen Scheuertor

Als ich 2001 Deutsch sprechende Tour-Guides fortbilden sollte, konnte ich die Tempel, so wie sie im Kleinen und Großen Rundgang aufgereiht sind, nicht verstehen und noch weniger erklären. Etwas fehlte da.

Die Geschichte

Erst als ich die Tempel in ihrem geschichtlichen Zusammenhang und ihrer Funktion sah, begann ich sie zu verstehen.

Ich bin viel herumgekommen und kenne außer Angkor auch die wichtigsten Tempel außerhalb, von Banteay Chhmar im Westen bis Preah Ko (Prasat Boran) bei Stoeng Treng am Mekong, und von Preah Vihear im Norden bis Phnom Bayang im Süden.

Ich habe mich umgesehen, Fotos gemacht und Bücher gelesen und das Ganze in einen Zusammenhang gebracht.

Ich bin kein Tour-Guide sondern Spurensucher und Geschichtenerzähler. Ich gehe gerne mit Gästen in die Tempel und erkläre ihnen, was wir dort sehen.

Angkor im Überblick

Angkor-Karte
Angkor-Karte

Angkor liegt in einem Tiefland, das sich vom Phnom Kulen im Norden zum Tonlé Sap See im Süden sanft neigt. Zwei Flüsse bringen Wasser vom Phnom Kulen.

Im Südosten, nahe dem heutigen Dorf Roluos am Roluos-Fluss, entstand Ende des 9. Jahrhunderts die erste Hauptstadt Hariharalaya mit dem Baray von Lolei und dem Bakong.

Gegen 900 entstand westlich davon, am Siem-Reap-Fluss, eine neue Hauptstadt um den Phnom Bakheng und den Östlichen Baray.

Nach einem Zwischenspiel in Koh Ker, im 2. Viertel des 10. Jahrhunderts, entstand diese Hauptstadt wieder mit den Tempeln Pre Rup und Ta Keo, im Süden beziehungsweise Westen des Östlichen Baray. Um 1000 wird der Königs-Palast ausgebaut und der Große Platz davor angelegt. Im 11. Jahrhundert entsteht der Baphuon (neben dem Königs-Palast) und der Westliche Baray, in der 1. Hälfte des 12. Jahrhunderts Angkor Wat, nahe beim Phnom Bakheng.

Vom Ende des 12. bis ins 13. Jahrhundert entstand nördlich und östlich vom Phnom Bakheng und Angkor Wat  der Nördliche Baray, die buddhistischen Tempel Bayon mit Angkor Thom, Ta Prohm, Preah Khan und viele mehr.

Faltkarte von Angkor

Tempel der Woche

Mangalartha

Als ich an 24.7.2017 diesen Tempel besuchen wollte, war es schon spät und fast dunkel (bis ich meine Sonnenbrille abnahm). Kurz vor dem Victory Gate in Angkor Thom führt ein schmaler Weg dorthin. Ich hatte keine Lust die Polizei zu schmieren und beschloss mein Tuk-Tuk stehen zu lassen und  zu laufen. Als ich bei der Ruine war, begann die Holztrommel in einem nahen Wat zu dröhnen, fünf Uhr.

Der Tempel war auf den ersten Blick banal: Ein halb eingefallener Sandstein-Turm auf einem Sockel.

Ich baute mein Stativ auf; auf dem Monitor der EOS leuchteten Farben, zartes und wunderschönes Rest-Licht!

Für die Aufnahme von Vishnus Drei Schritten war der Verschluss 30 Sekunden lang offen.

Der Tempel wurde 1295 geweiht und ist der letzte datierte Tempel in Angkor.

Die Fotos:

  1. Der Turm von Osten.
  2. … von Westen.
  3. Vishnu, auf einem Reachisey ruhend.
  4. Vishnus Drei Schritte.

    

  • Mangalartha 1
    Mangalartha 1
  • Mangalartha  2
    Mangalartha 2
  • Mangalartha 3
    Mangalartha 3
  • Mangalartha 4
    Mangalartha 4