Praktische Hinweise: Reisevorbereitungen und Besuch der Tempel

Besuchen Sie Angkor selbstständig, abseits der Routine und der Massen. Sie brauchen keine Rundreise zu buchen und keinen Tour-Guide.

Einladung nach Angkor E-Buch

Angkor-Touren mi Reinhart 

Angkor ohne Führer

Tempel: Auswahl und Routen-Planung

Die Reise nach Angkor

Reisezeit, Gesundheit, Hotels, Geld, Visum

Praktische Tipps von einem alten Hasen, umfassend, zuverlässsig, up-to-date. 

Klimadaten
Klimadaten

Quelle: VisitAngkor

Die Tempel von Angkor liegen nördlich und östlich der Stadt Siem Reap im Norden von Kambodscha. Der nächstgelegene Tempel, Angkor Wat, liegt gut 5 km nördlich der Stadtmitte.

Klima und Reisezeit

Kambodscha hat tropisches Monsun-Klima. Von November bis April kommen die Winde aus Nordosten, vom Festland, und sind trocken. Vom Mai bis Oktober kommen die Winde aus Südwesten, vom Meer und bringen Regen.

Die Mittagssonne steht im April und wieder im August senkrecht am Himmel. Der April ist der heißeste Monat; im August bringt der Regen etwas Abkühlung.

Regen kommt gewöhnlich in Schauern, vor allem am späten Nachmittag. Manche Tage fangen diesig an, ab etwa 7.30 Uhr klärt es dann auf.

Regen löscht den Staub und bringt das Grün hervor. Ab Juli oder August sind die Reisfelder smaragdgrün. Ab etwa Februar verdoort das Grün und verlieren Bäume ihre Blätter. Der Staub nimmt zu und kann uns das Gehen verleiden.

Sprache

Kambodschaner sprechen Khmer (Kambodschanisch). Als Reisender kommen Sie überall mit Englisch durch. Fragen Sie Einheimische nach den üblichen Grußformeln, Anreden und Gesten, nach "Danke" und "Bitte".

Pass und Visum

Ihr Pass muss nach der Ausreise noch 6 Monate gültig sein.

Tourist Visa oder Business Visa bekommen Sie bei der Einreise.

Sie brauchen Ihren Pass, ein Foto und die Gebühr, abgezählt in bar.

Das Tourist Visa kostet 35,00 USD, gilt für 30 Tage und ist einmal um 4 Wochen verlängerbar.

Empfehlung: E-Visa. Link: E-Visa

Das Business Visa kostet 40,00 USD, gilt für 30 Tage und ist beliebig verlängerbar.

Vermeiden Sie alle Abschlepper, „Guides“ oder Agenten.

Wenn ein Officer eine Extragebühr verlangt, fragen Sie in ruhigem Ton nach einer Quittung („receipt“). Er wird nicht nachhaken.
Bribes (Schmiergeldzahlung) zu verlangen ist strafbar. Aber achten Sie auf jeden Fall darauf, dass keiner sein Gesicht verliert; bleiben Sie immer ruhig und freundlich, aber bestimmt, das macht Sie überlegen.

Gesundheitsvorsorge

Die unübertreffliche Website von Dr. Gavin Scott, Phnom Penh

Die beste örtliche Klinik in Siem Reap: Angkor Santé Polyclinic, Telefon 063 766 119 or 012 666 119.

Außerdem Royal Angkor International Hospital

Trinken Sie viel Wasser. Trinkwasser in Plastikflaschen wird in Kambodscha in unterschiedlicher Qualiät angeboten. Es gibt keine Hygiene-Kontrolle. In Angkor ist es überteuert.

Legen Sie eine Flasche Wasser griffbereit in Ihr aufgegebenes Flug-Gepäck. Sie kriegen sonst nach Ihrer Ankunft möglicherweise stundenlang kein Wasser.

Moskitos kommen, wenn der Tag sinkt. Sie sind zumindest lästig.

Mückenschutz: Ich benütze Anti-Moskito-Spiralen und –Sprays. Für die Haut ist am Ort Citronella-Öl die erste Wahl.

Stellen Sie sich auf Hitze und grelle Sonne ein.

Hemden und Hosen aus leichtem Baumwollstoff (Musselin). Knie und Schultern sollten bedeckt sein. Schützen Sie Ihren Kopf vor der Sonne! Strohhüte können Sie hier überall kaufen. Feste und bequeme Schuhe. Wenn Regen möglich ist, ein Schirm.

Kosmetika und kräftige Sonnenschutz-Creme bringen Sie am besten mit. Ebeso Ohrstöpsel, es kann laut werden in Kambodscha.

Feste Schuhe oder Stiefel werden empfohlen; Fuß- und Knöchelverletzungen kommen häufig vor.

In und nach Ende der Regenzeit können Wege unter Wasser stehen. Ihr Fahrer sollte Regenschirme haben.

Geld

Sie bezahlen überall mit USD. (Von Poipet bis Siem Reap können Sie eingeschränkt auch mit Thai-Baht bezahlen.)

Riel, KHR, die einheimische Währung (4.000 KHR entsprechen 1,00 USD)  bekommen Sie nur als Wechselgeld.

Dollars bekommen Sie aus den ATM (Geldautomaten). Gängige Kreditkarten sind u.a. VISA, MasterCard und BankCardEC. Extra-Gebühr für jede Abhebung 4,00 USD oder mehr. Reiseschecks werden nicht empfohlen.

Hotels

Das Angebot in Siem Reap ist kaum mehr zu überblicken; am besten wählen Sie selbst. Prüfen Sie, wie Sie vom Hotel zu den Tempeln kommen, ob es genug Schatten und Raum für einen Aufenthalt an der frischen Luft gibt, ob Sie dort an heißen Tagen eine angenehme Mittagspause genießen können. 

Booking.com


*Partner-Anzeige. Wenn Sie Ihr Hotel über dieses Banner buchen, haben wir einen kleinen Vorteil, der Sie nix extra kostet.

Flughafen Siem Reap

Wenn Sie nicht von Ihrem Hotel abgeholt werden, können Sie am Ausgang ein Taxi oder Tuk-Tuk bestellen. Wenn Ihnen ein Tuk-Tuk genügt, dann wird es draußen auf der wenige Schritte entfernten Straße billiger. Handeln Sie den Preis aus. Lassen Sie sich nicht zu irgendetwas überreden. Für alle Fälle sollten Sie die Telefonnummer Ihres Hotels notiert haben.

 Airlines und Zielflughafen des Siem Reap International Airport (Wikipedia engl.)

Über Land von Bangkok nach Siem Reap

Vom Flughafen Suvarnabhumi geht mehrmals am Tag ein Linienbus direkt an die Grenze in Poipet.

Taxi von der Grenzstadt Poipet nach Siem Reap: Steigen Sie einfach in den Shuttle-Bus, der bringt Sie zu den Taxis. Taxis bieten die einzige seriöse Möglichkeit weiterzukommen.

Von Bangkok direkt nach Siem Reap werden verschiedene Busse angeboten. Diese empfehle ich nicht, auch nicht, wenn Sie sich in Bangkok in der Stadt aufhalten. Vor den scheinbar billigen "Tourist Buses" warne ich!

Von und nach Saigon (Hoh Chi Minh)

Durchgehende Busse brauchen jeweils einen Tag oder eine Nacht. (Ich habe damit keine Erfahrung.)

Visum für Vietnam

Externer Link

Angkor Tickets

Tempel-Pässe

Gibt es nur an der Kreuzung der Road 60 mit der Apsara Road. 

Eintrittspreise

  • 1 Tag $ 37,00.
  • 3 Tage innerhalb von 7 Tagen $ 62,00.
  • 7 Tage innerhalb von 30 Tagen $ $ 72,00.

Barzahlung in USD oder per Kreditkarte. Externer Link

Geldautomaten sind in der Vorhalle. Passfoto nicht erforderlich.
Kinder unter 12 Jahren und Kambodschaner haben freien Eintritt.

Besuch der Tempel von Angkor

Kleidung, Eintrittskarten, Öffnungszeiten, Transport, Tipps für heiße Tage

Nimm dir Zeit! Lass dich auf den Tempel ein, den du  gerade besuchst. Verweile!

Öffnungszeiten

  • Generell: 7.30 bis 17.30 Uhr.
  • Angkor Wat: 5.00 bis 17.30 Uhr
  • Srah Srang 5.30 bis 17.30 Uhr.
  • Pre Rup: 5.00 bis 19.00 Uhr.
  • Phnom Bakheng: 5.30 bis 19.00 Uhr.
  • Banteay Srei schließt um 17.00 Uhr.
  • Kbal Spean: Zugang bis 15.00 Uhr.

Bitte nicht mit kurzen Hosen!

Aus Respekt vor den Tempeln sollten Schultern und Knie bedeckt sein. Hut und Schirm empfohlen. Feste, bequeme Schuhe. (Fußverletzungen passieren ziemlich häufig.) Mückenschutz usw.: siehe oben bei Gesundheitsvorsorge.

Pausen

Wasser ist manchmal von zweifelhafter Qualität. Am besten kaufst du es in der Stadt in einem guten Supermarkt.

Mach Pausen und trinke fleißig Wasser. Nimm Wasser mit, in manchen Tempeln bist du stundenlang unterwegs.

Die Einheimischen halten Mittagsruhe von 11 bis 14 Uhr, das ist sinnvoll.

Die relativ besten Essensstände sind in Angkor Thom, gegenüber der Terrasse des Lepra-Königs; aber die Hygiene ist zweifelhaft.
Leuchtende Ausnahmen sind Stoeung Trocheak bei den Roluos-Tempeln und das Kolab Angkor Restaurant, gegenüber der Nordwest-Ecke des Srah Srang, dieses hat annähernd deutsche Hygiene-Standards. Nur Mittagessen.

Es gibt ordentliche Toiletten, fragen deinen Fahrer. Bring eventuell Toilettenpapier mit.

Tempel-Pässe

Gibt es nur an der Kreuzung der Road 60 mit der Apsara Road. 

Eintrittspreise

  • 1 Tag $ 37,00.
  • 3 Tage innerhalb von 7 Tagen $ 62,00.
  • 7 Tage innerhalb von 30 Tagen $ $ 72,00.

Barzahlung in USD oder per Kreditkarte. Externer Link

Geldautomaten sind in der Vorhalle. Passfoto nicht erforderlich.
Kinder unter 12 Jahren und Kambodschaner haben freien Eintritt.

Transport

  • Elektro-Fahrzeuge, cool!, 
  • Taxi oder Van (Mini-Bus).
  • Khmer Tuk-Tuks. 
    Das sind nicht die Tuk-Tuks, die du vielleicht aus Thailand kennst! Die primitiven Moped-Anhänger haben keine Bremsen; es kommt immer wieder zu Unfällen, weil zu schnell gefahren wird. Außerdem bist du darin Staub und Lärm ausgesetzt. Empfehlung: Staubmasken.
    Wenn du mit einem Führer unterwegs bist, fährst du besser mit dem Auto.
  • Moped-Taxis, “Moto”.*
  • Fahrräder, 3-4 $/Tag, in einigen Hotels und Gasthäusern kostenlos.*
  • Green E-Bikes, Elektro-Skooter, 10 $/Tag.*

* Trag einen Schutzhelm.

Frage vorher nach dem Preis.

Mopeds, Motorräder oder Autos ohne Fahrer darfst du in Siem Reap nicht mieten.

Engagiere, zumindest am Anfang, einen Fahrer. Der kennt sich aus. Sag ihm, an welchem Ausgang des Tempels er dich abholen soll.

Kinder und fliegende Händler

Kinder ignorierst du am besten freundlich, bestimmt und stumm. Gib ihnen auf keinen Fall Geld! Mit Geld richtest du eher Schaden an.

Fliegende Händler verkaufen unter den Augen der Polizei illegale Raubkopien von Angkor-Büchern.

Wir haben kürzlich in Angkor fünf Musselin-Hosen gekauft; zwei davon waren nach zwei Stunden in Fetzen.

Tipps für heiße Tage in Angkor

Starte früh. Zu Sonnenaufgang solltest du am ersten Tempel sein. In die meisten Tempel kommt man hinein, bevor diese um 7.30 Uhr offiziell geöffnet werden. Frag deinen Fahrer.

Um zehn oder halb elf wird es heiß.

Buche ein Hotel, das günstig gelegen ist und wo du eine erholsame Mittagspause verbringen kannst. Ein schattenloser Swimmingpool nützt wenig. In einigen Häusern gibt es für die heiße Zeit Sonderangebote. 

Am späteren Nachmittag kannst du nochmals los. Die meisten Tempel schließen um halb sechs, fragen deinen Fahrer, was danach noch geht.

Ein Schirm gegen die Sonne ist nützlich. Und natürlich: Viel Wasser trinken.

Sonnenuntergang

34 Möglichkeiten mit dem Sunset Finder.

Siem Reap

Bars

  • Am lautesten kann es rings um die Pub Street zugehen; „ruhig“ bedeutet dort: nix los.
  • Der Angkor Night Market mit Island Bar (lebhafter) und Brick House Bar (stiller) ist eine Insel der Seligen.
  • Gepflegter ist die Gegend an der Ostseite des Flusses.

Einkaufen

    • Made in Cambodia Market
    • Für reiche Chinesen: T-Galleria
    • Kleidung: Old Market, Psar Chas, nur tagsüber
    • Apotheke: Angkor Thom Pharmacy and Beauty Shop, Sivatha Road, Telefon 063 963 759, 012 971309, 0112 982 866
    • Bücher: Monument Books, am Fluss zwischen Old Market und Ta Prohm Hotel
    • Den besten Pfeffer der Welt aus dem Land. wo der Pfeffer wächst, den Kampot Pfeffer, gibt es im Made in Cambodia Market bei Madame Sopal. 

          Restaurants in Siem Reap

          Häuser, die wir kennen und empfehlen (im Aufbau)

          Haven
          Chocolate Rd, Wat Damnak area, West of Angkor High School,  855 78 34 24 04 (mit lokaler Nummer: 078 34 24 04)



          Haven
          Haven
          Restaurant
          Restaurant
          Restaurant
          Restaurant
          Restaurant
          Restaurant
          Restaurant
          Restaurant

              

          Hilfe für Kambodscha

          Trinkgelder für freundliche Bedienung sind hochwillkommen und bessern die lausigen Löhne auf.

          Ansonsten: Bitte kein Geld für Bettler. Für bettelnde Kinder ist Bargeld Gift.

          Unsere Hilfe wird gebraucht für die Arbeit bewährter Organisationen:

          Angkor Hospital for Children (nicht zu verwechseln mit Kantha Bopa, Beat Richner) ist das führende Kinderkrankenhaus in Siem Reap und bietet kostenlose ärztliche Hilfe an. Webseite
          Spenden bitte an ANGKORS KINDER, Verein für Entwicklungshilfe und Gesundheitspflege in Kambodscha.

          SMILING GECKO
          Kambodscha hat seit Mitte des letzten Jahrhunderts jahrzehntelange Bürgerkriege, die direkten Auswirkungen des Vietnamkriegs und die Schreckensherrschaft der Roten Khmer erlebt. Als Folge davon zählt Kambodscha heute zu den ärmsten Ländern der Welt. Allein in der Hauptstadt Phnom Penh leben zehntausende Kinder auf der Straße und sind Hunger, Krankheit und Missbrauch ausgesetzt. Um diesen Kindern und ihren Familien eine gesicherte Lebensgrundlage zu bieten, sind Hilfsmaßnahmen vor Ort notwendig. Smiling Gecko hat es sich zum Ziel gesetzt, diese Hilfe zu leisten…
          Spenden.