Angkor-Journal

Neues auf um um angkorguide.net/de

Biite gebt Feedback:

Auf der Facebook Page oder per E-Mail (Ich werde eure Adressen nicht weitergeben.)  

Disputed Restaurants in Angkor Thom

Generator near the terrace of Preah Pithú Temple T
Generator near the terrace of Preah Pithú Temple T

Some 12 restaurants are lined up in front of Preah Pithu Temple T.
The problem is that they are not supported with water or electricity, and run their own generators. Local people also don’t use the official toilet nearby. 
There is not any problem inside of Preah Pithu, a group of five rarely visited temples.

Erzählende Reliefs an den Tor-Pavillons der zweiten Stufe des Baphuon I: Süd-Tor

Unbekanntes Angkor. Die meisten Besucher laufen am Schönsten vorbei.

Bild 01
Die Tor-Pavillons sind kreuzförmig. Die Reliefs stehen außen, auf der Außen- und auf der Innenseite. Auf der Außenseite gibt es einen breiten Sims ohne Geländer. Geh nie rückwärts! Passt aufeinander auf. Off Limits für größere Gruppen. Innen geht es recht eng zu, weil die Treppen gleich an den Toren losgehen.

Die Reliefs sind schwer zu fotografieren. (Ich habe getan, was ich konnte.) Aber sie sind sehr gut zu sehen. Sie sind einmalig und gehören zum Schönsten, was in Angkor zu sehen ist.  

Bild 02
Längere Geschichten werden in mehreren Bildern erzählt, meistens von unten nach oben.

Bilder 02 bis 07
Krishnas Kindheit: Vertauschung der Kinder, Massaker an den neugeborenen Knaben, Übergabe an Pflegeeltern.

Bild 09
Jung-Krishna unterwirft den Naga Kaliya und vertreibt ihn aus dem Wasserbecken.

Bild 10
Die Dämonen Sunda und Upasunda sind unzertrennliche Brüder und im Kampf unüberwindlich. Um die beiden auszuschalten erschaffen die Götter die verführerisch schöne Tillottama. Die Brüder geraten über diese in Streit und erschlagen sich gegenseitig.

Bilder 13 bis 20
Die Reliefs auf den Innenseiten stehen jeweils in drei breiten Streifen und einer schmalen Spalte.

Bilder 15/16
Einsiedler machen Butter.

Bild 18
Während der Affen-König Valin mit seinem Bruder Sugriva kämpft, tötet ihn Rama durch einen Pfeilschuss in den Rücken.

Bild 19
Krishna kämpft mit dem Pferd Kesin.

Bilder 20/20a
Hanuman übergibt der gefangenen Sita Ramas Ring.

  • Baphuon S 01
    Baphuon S 01
  • Baphuon S 03
    Baphuon S 03
  • Baphuon S 05
    Baphuon S 05
  • Baphuon S 06
    Baphuon S 06
  • Baphuon S 07
    Baphuon S 07
  • Baphuon S 08
    Baphuon S 08
  • Baphuon S 09
    Baphuon S 09
  • Baphuon S 10
    Baphuon S 10
  • Baphuon S 13
    Baphuon S 13
  • Baphuon S 14
    Baphuon S 14
  • Baphuon S 15
    Baphuon S 15
  • Baphuon S 16
    Baphuon S 16
  • Baphuon S 17
    Baphuon S 17
  • Baphuon S 18
    Baphuon S 18
  • Baphuon S 19
    Baphuon S 19
  • Baphuon S 20
    Baphuon S 20
  • Baphuon S 20a
    Baphuon S 20a

Colours of Ta Keo

Ta Keo
Ta Keo

At the Ta Keo pyramid, we see five layers of sandstone in different coluors. The base is from laterite. The construction of the unfinished pyramid was a long story, from c. 970 to c. 1010.

Angkor Conservation - a hidden museum

Angkor Conservation is a vast collection of stone artefacts from the Angkor area.

It is located at the Angkor Conservation Road, at the west bank of the Siem Reap River, opposite of Wat Preah Enkosei.

https://www.google.de/maps/place/Angkor Conservation/@13.3729547,103.8626944,17z/data=!4m5!3m4!1s0x311017096d6eda57:0x459ce4f483c23a07!8m2!3d13.3729547

Till 1995, it sheltered the administration of the Angkor temples.

In the compound, you can see amongst other objects:

  • Naga heads from the Bayon era.
  • Lions.
  • Lintels.
  • An open-air gallery of four Bodhisattva statues from the Bayon era, and three Dvarapala statues, two of them from Phnom Krom (about 900).

Inside of halls, you can find much more:

  • Heads from Gods and Demons from the giant balustrades at Angkor  Thom and Preah Khan.
    Originally, there were 540 heads at Angkor Thom, and 216 at Preah Khan. Only few of them are at their original place, many may have been robbed.
  • Statues.
  • Lingams and Yonis. I got only one of them, from outside. It is from Pre Rup.
  • The sanctum is the hall of steles (stones with inscriptions). Photographing with a camera, I was not allowed to take photos inside, but the hell, I did it!

Most of the stones go without any explanation, sometimes, you can find hand-painted notes at bases. There is no catalogue.

Angkor Conservation is open from Monday to Friday, 7.00 am to 3.30 pm, except holidays. Entrance fee $ 5.00.

http://information.gov.kh/apps/221985

  • Entrance
    Entrance
  • Lions
    Lions
  • Naga Heads
    Naga Heads
  • Lintels
    Lintels
  • Bodhisattva Statues
    Bodhisattva Statues
  • Dvarapalas
    Dvarapalas
  • Lingam with Yoni from Pre Rup
    Lingam with Yoni from Pre Rup
  • Hall of Steles
    Hall of Steles
  • Ancestor Worship
    Ancestor Worship

Kuk Preah Theat, a 7th century temple near Kampong Cham

The temple is probably from the late 7th century and located north of Kampong Cham, near the Mekong. It is built from basalt, and was recently restored.

Kuk Preah Theat is similar in style with Asram Moha Russei at Phnom Da.

Andy Brower has visited the place in 2008, http://www.andybrouwer.co.uk/blog/2008/10/volcanic-temple.html.

Thank you for the photo, Khieu Thy.

  • Kuk Preah Theat, photo courtesy of  Khieu Thy
    Kuk Preah Theat, photo courtesy of Khieu Thy
  • Asram Moha Russei
    Asram Moha Russei

Photos for your Screen Saver

Control Panel
Control Panel

My friends like the photos on my monitor.

If you like them too, download the photos to a folder om your hard disk. 

Oben the dialog box Screen Saver.

Plese give feedback.

  • Bakong
    Bakong
  • Preah Ko
    Preah Ko
  • Koh Ker
    Koh Ker
  • Koh Ker
    Koh Ker
  • East Mebon
    East Mebon
  • Pre Rup
    Pre Rup
  • Prasat Char
    Prasat Char
  • Angkor Wat
    Angkor Wat
  • Angkor Wat
    Angkor Wat
  • Angkor Thom
    Angkor Thom
  • Baphuon
    Baphuon
  • Peung Komnou
    Peung Komnou
  • Pre Rup
    Pre Rup
  • Leper King Terrace
    Leper King Terrace
  • Leper King Terrace
    Leper King Terrace

Google, Tripadvisor und Co

06.07.2018 - Gestern suchte ich nach einem Restaurant in der Nähe von Beng Mealea. Das Internet war wirklich keine Hilfe.

Beng Mealea Kitchen gibt es noch einmal als BENG MEALEA KITCHEN. Da das Restaurant  sich mehr ums Essen kümmert als ums Internet, bleibt es ein Geheimtipp.

Google unterscheidet auch nicht zwischen Restaurants, die Beng Mealea heißen und solchen die nahe Beng Mealea liegen.

Stoeng Trorcheak Restaurant nahe den Roluos-Tempeln ist nun wirklich nicht verkehrt, im Gegenteil. Dabei ist es örtlich konkurrenzlos, die einzige Wahl, fünf Sterne. Aber da schreiben Leute Bewertungen, die nicht durchblicken. Als ich eine Bewertung schreiben wollte, gelang es mir nicht, mich anzumelden, vielleicht geht das nur mit dem Smartphone.

Google Maps ist unzuverlässig. Ich bin selbst ein Google Local Guide und weiß. wie dilettantisch das läuft.

Prasat Snoeng

Der Tempel steht unmittelbar an der Straße nach Pailin, 23 km von Battambang. Der Ort heißt auf der Karte auch Prasat Stung Kaet Laich.

01 Als ich 2009 den Tempel  besuchte, war die Straße im Bau – und staubig.

Drei Backstein-Türme

Den ältesten Teil bilden drei Türme aus dem frühen 11. Jahrhundert. Sie stehen erhöht nebeneinander, der mittlere ist etwas größer. Die Tore sind aus Sandstein, jeder Turm hatte auf der Eingangsseite eine Vorhalle.

Bemerkenswert ist das Lintel des mittleren Turms mit tief gemeißeltem Laubwerk. Er zeigt Indra auf dem drei-köpfigen Airavan über Kala.

02 Die Türme von Osten

03 Das Lintel

04 Mauerwerk am mittleren Turm (mit Regentropfen)

Ein Sandstein-Turm

Dieser Turm ist aus dem späten 11 Jahrhundert.

05 Der Turm von Südwesten

Die Lintels sind einzigartig:

06 Lintel auf der Ostseite
Quirlen des Milchmeers. Im unteren Register ziehen links, am Kopfende der Schlange, die Götter. Der Gott neben den Köpfen hält in einem dritten Arm eine Keule. Links untern hält ein Affe eine Kokosnuss.
Rechts ziehen die Dämonen.
Im oberen Register ist Brahma an drei sichtbaren Gesichtern zu erkennen, rechts sitzen drei Rishis mit Rosenkränzen.
Der Quirl läuft durch beide Register, in der Mitte Vishnu mit vier Armen, unter seiner linken Achsel verbirgt er die Amphore für das Elixier der Unsterblichkeit. Darunter ist Kurma, Vishnus Inkarnation als König der Schildkröten.

07 Lintel auf der Südseite

Im oberen Register das Würfelspiel aus dem Mahabharata. Links fünf Pandava-Brüder, rechts fünf Kaurava-Brüder. Ein Kaurava hält den Würfel, ein anderer entkleidet Draupadi, die gemeinsame Ehefrau der Pandava-Brüder, die die Kauravas beim Spiel gewonnen haben.
Im unteren Register tanzen Götter oder Könige und Löwen. Zwei Affen halten Kokosnüsse.

08 Lintel auf der Westseite

Vishnu ruht auf einem Reachisey, der wiederum auf zwei Nagas steht. Über Vishnu entsteht Brahma aus dem Lotus.
Links Vishnus Drei Schritte. Rechts erschlägt der acht-armige Vishnu Dämonen. Rechts oben Garuda.

Ein verfallendes Kloster

09 Holzhaus mit Dachaufsätzen.

10 Reisspeicher von Süden.

11 Reisspeicher von Westen. Die Wände sind aus Bambus und Reisstroh, mit Lehm beworfen.

     

  • 01
    01
  • 02
    02
  • 03
    03
  • 04
    04
  • 05
    05
  • 06
    06
  • 07
    07
  • 08
    08
  • 09
    09
  • 10
    10
  • 11
    11

Vanra's Tours and Transports

Ra
Ra

Ra und seine Freunde sind ein wesentliches Qualitäts-Element meiner Touren geworden, ohne sie ginge es gar nicht, jedenfalls bei Weitem nicht so gut.

Kennst du die Vier-W-Tempel?

Weit Weg, Wunderschön, Wenig besucht

Touren zu den Tempeln von Angkor

Im Bakong, Oktober 2017
Im Bakong, Oktober 2017

In der Saison 2017/18 war ich viel unterwegs. Auf Grund dieser Erfahrungen habe ich meine Seite neu geschrieben:

  • Planung und Vorbereitung des Besuchs

  • Vorschlag für Drei- oder Zwei-Tages-Touren, wobei du die Tempel in zeitlicher Reihenfolge besuchst.

  • Angkor auf eigene Faust

  • Individuelle Touren mit einem kundigen deutschen Führer

  • Ausflüge nach Koh Ker, Peung Komnou und Preah Vihear

  • Rad-Touren

  • Angkor mit kleinem Budget

  • Besondere Orte in Angkor

  • Bilder von einer Tour im Oktober 2017

Link zu der Seite

Der Traum von Angkor Wat. Machen wir ihn wahr! Das ist leichter, als es je war.

Die Geheimnisse der Tempel. Geheim ist da nix, wenn man die Geschichte kennt.

Die untergegangene Kultur ist wirklich vergessen, als sei da nix gewesen, und die Ruinen stehen halt so rum. Ich denke, in dieser Kultur, ihrem Untergang und ihrer Verdrängung liegt der Schlüssel für das Verständnis von Angkor.

Übrigens: Verstehen kann anstrengend sein, aber es macht auch Spaß.

Was ist eure Erfahrung damit? 

  

Die Tempel von Angkor: Übersicht, Fakten, Fotos, Karte und Einführung

Alle Tempel, fundierte Fakten, hunderte Fotos, mythologischer Hintergrund, geschichtlicher Zusammenhang, Überblick, Kurzführer und Karte zum Herunterladen.

 

Thema der Seite ist, Überblick zu schaffen in einer umfangreichen Sammlung. Das soll eher einladen als beeindrucken.

Biite lasst mich wissen, wie weit mir das gelungen ist.